Sehenswürdigkeiten in Sofia

© Alexandr - Fotolia.com

Ganz egal ob man mit Kindern auf die Reise nach Sofia geht, ob man alleine dort zu Besuch ist oder zusammen mit einem Partner, man findet einfach immer die passenden Sehenswürdigkeiten und kann sich durch viele schöne Ausflüge einen tollen Aufenthalt gestalten, bei dem man seinen Spaß haben kann und voll und ganz auf seine Kosten kommt. Besonders interessant sind die verschiedenen kulturellen Einrichtungen wie die vielen Theater, die Oper und das Ballett, aber auch das Puppentheater und die Philharmonie sind immer einen Besuch wert und gehören zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Diverse Museen und die nationale Kunstgalerie, die im ehemaligen Zarenpalast untergebracht ist, sind weitere Höhepunkte in der Welt der Sehenswürdigkeiten von Sofia.

Gerade in kultureller Hinsicht nimmt Sofia einen wichtigen Stellenwert in Bulgarien ein, denn immerhin ist diese Stadt das kulturelle Zentrum des Landes und somit einer der wenigen Orte, an denen man wirklich viel geboten bekommt, wenn es um Kultur geht. Besonders in diesen Einrichtungen gibt es einige sehr interessante Relikte und Werke zu bewundern, die man sich bei einem Besuch in Sofia auf gar keinen Fall entgehen lassen sollte, weil sie einen wichtigen Teil der dortigen Kultur ausmachen.

In den Museen finden sich teilweise Hinterlassenschaften aus der Vergangenheit der Stadt, die sehr lange zurück reicht und demnach auch einige interessante Aspekte hat, für die man sich sicherlich begeistern kann, wenn man sich ein wenig damit befasst. Unter den Bauwerken der Stadt finden sich ebenfalls viele besondere Sehenswürdigkeiten, die man sich anschauen kann und die nicht nur für Menschen interessant sind, die sich für Architektur interessieren. Besonders schöne Bauwerke sind die türkische Moschee und die Alexander Newski Kathedrale, die sich maßgeblich auf das Stadtbild auswirkt und es auf eine ganz besondere Art und Weise prägt.

Aber auch einige andere Bauwerke und kleineren Gebäude sind den Besuch wirklich wert und interessant anzusehen. Gerade die Sakralbauten der Stadt haben ihren ganz besonderen Reiz und sind teilweise sehr schön anzusehen und nicht zuletzt eines der wichtigsten Ziele für Touristen. Für einen kleinen Ausflug, bei dem man sich erholen und entspannen kann eignet sich der Witoscha Nationalpark und auch der Borispark sehr gut, letzter ist der größte Park in der Stadt und hat einige ganz besonders schöne Stellen, an denen man wunderbar zur Ruhe finden kann. Im Südpark hingegen findet man eine sehr schöne Schwimmanlage vor, in der man an heißen Tagen Abkühlung finden kann und in der immer wieder besondere Veranstaltungen stattfinden, unter denen man sicherlich etwas interessantes finden kann.

Ein gemütlicher Fleck in Sofia ist auch der Stadtpark, der sich direkt gegenüber der Stadtgalerie befindet und in dem es neben tollen Kinderspielplätzen auch einen schönen Springbrunnen gibt. Diese Parks sind so etwas wie der Ruhepol der Stadt, der grüne Fleck, auf dem man sich erholen kann und eine kleine Auszeit findet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen