Urlauben in Wien abseits der Touristenszene

Bild: Phish Photography - Fotolia.com

Wer einen Spontanurlaub in Wien beabsichtigt, der wird vielleicht auch etwas zu besichtigen suchen, das weit abseits von dem Touristenrummel stattfindet. Gerade in Wien gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die nicht in jedem Reiseführer sind und somit nicht selten als „Geheimtipps“ gelten. Um das passende Hotel für einen herrlichen Aufenthalt zu finden, gibt es zahlreiche Websites, die sehr gute Angebote für Spontanurlauber übrig haben.

SansSouci_aussenMöchte man besonders hochwertig nächtigen, so hat das Hotel von Sanssouci-wien.com beste Angebote über. Hier wird dem Gast alles geboten, was das Herz begehrt. In ungewöhnlich großen Zimmern und Suiten wird dem Gast jener Komfort getan, den er sich wünscht. Auch die Wellnesslandschaften tragen zur Erholung bei. Sie garantieren zahlreiche Saunatypen und einen überaus langen Indoorpool, der sportliche Aktivitäten fernab jedes Rummels ermöglicht.

Die Aktivitäten abseits der Touristenrouten sind ebenso unschwer zu erreichen. Mit dem Taxi oder den öffentlichen Verkehrsmitteln wird man von allen Hotels in Wien aus die gewünschten Orte schnell finden.

SansSouci_Spa_2_waermerZunächst wäre bei einer derartigen Aktivität der Friedhof der Namenslosen zu nennen. Dieser beinhaltet zahlreiche Gräber von Personen, deren Namen nicht festgestellt werden konnten. Die erste Beisetzung wurde 1840 vorgenommen, die letzte 1940. Somit hat dieser Ort 100 Jahre Geschichte der Namenslosen preiszugeben, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Zahlreiche Orte, wo man die jeweiligen Verstorbenen aufgefunden hat, werden detailliert beschrieben.

  1. Die Jubiläumswarte wird ebenfalls nicht durch Touristen aus Asien oder Amerika überrannt. Sie befindet sich im 16. Gemeindebezirk in Ottakring, von wo sie auf dem Gallitzinberg als Aussichtswarte herab schaut. Im Sommer ist sie frei zugänglich, in den Wintermonaten aufgrund von Gefährdungen gesperrt. Im Idealfall besucht man diese Aussichtswarte an klaren Tagen. Dadurch ist der Blick auf das Wiener Becken, die Kalkalpen und die Weißen Karpaten möglich.
  2. Die Wotrubakirche ist ebenfalls einen Ausflug wert. Sie befindet sich am Georgenberg im 23. Bezirk und wurde zwischen 1974-1976 erbaut. Sie wurde auf dem ehemaligen Luftnachrichtentruppen-Kasernenplatz errichtet und wird immer wieder gerne besucht.
  3. Wer mit der Familie nach Wien kommt, der hat nicht nur die Möglichkeit, im Vergnügungspark Prater mit seinen Liebsten herumzutollen. Auch der Böhmische Prater lädt dazu ein, wenngleich er nicht dermaßen viele Leute und somit Fahrgeschäfte zur Verfügung hat.
  4. Wer gerne Kirchenbauwerke besichtigt, der muss sich unbedingt neben der Karlskirche und dem Stephansdom auch die Votivkirche ansehen. Sie ist ein weltweit bedeutendes Sakralbauwerk in neugotischem Stil. Diese ist übrigens auch nicht weit weg von dem Hotel von Sanssouci-wien.com.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen